Zähne mit Rissen zeigen verschiedene Symptome, unter anderem Schmerzen beim Kauen und/oder erhöhte Empfindlichkeit bei Heiss/Kalt. Durch Risse können Bakterien den Zahninnenraum infizieren, eine Wurzelbehandlung wird notwendig.

Arten von Rissen

 

Haarrisse

Diese winzigen Risse schädigen nur oberflächlich den Schmelz. Sie treten häufig auf, zeigen aber meist ohne Symptome

 

Gebrochene Höcker

Wenn ein Höcker schwach wird, kann es zu einem Riss kommen. Ein gebrochener Höcker wird selten die Pulpa beschädigen, so das eine Wurzelbehandlung nicht notwendig ist. Ihr Zahnarzt wird wahrscheinlich eine Krone machen.

d1

 

Gesprungener Zahn – »Cracked tooth«

Der Riss geht von der Kaufläche bis zum oder unter das Zahnfleischniveau. Eine Wurzelbehandlung ist notwendig, um den Zahn zu erhalten.

d2

 

 

Gespaltener Zahn

Dieser kann nicht immer gerettet werden, nach einer Wurzelhandlung muss er zusätzlich mit Stift und Krone versorgt werden. Das Ausmaß der Spaltung entscheidet über die definitive Behandlung.

d3

 

Vertikale Wurzelfraktur

Diese Fraktur beginnt in der Wurzel und breitet sich in Richtung der Kaufläche aus. Bedauerlicheweise zeigen diese Zähne kaum Symptome. Die Behandlung beinhaltet immer eine chirurgische Intervention um einen Teil vom Zahn zu retten.

d4