Wann ist eine Revision erforderlich?

Ein Zahn ist bereits wurzelbehandelt. Sollten Keime im Zahn zurückgeblieben sein, können diese später erneut chronische oder sogar akute Entzündung an der Wurzelspitze verursachen. Wir sehen dann im Röntgenbild zwar eine erfolgte Wurzelbehandlung, aber möglicherweise auch eine neue oder nicht verheilte, alte Entzündung. Die vorhandene Wurzelfüllung kann im Röntgenbild ungleichmäßig (inhomogen) oder auch zu kurz erscheinen. In diesen Fällen sind offensichtlich in den Hohlräumen Bakterien zurückgeblieben, die eine Entzündung verursacht haben. In diesem Fall muss die alte, erfolglose Wurzelbehandlung revidiert werden, damit die Infektion beseitigt werden kann. So kann die „Zeitbombe entschärft“ und der Zahn langfristig erhalten werden.

 

Fehler im Heilungsprozess könnten verursacht werden durch:

  • Gekrümmte oder schmale Kanäle, welche während der ersten Therapie nicht behandelt wurden.
  • Komplizierte, unentdeckte und unbehandelte Kanäle.
  • Die Krone oder Restauration wurde nicht zeitgerecht angefertigt. Der Verschluss wurde undicht und Bakterien konnten nun wieder vom Mundraum aus den behandelten Zahninnenraum infizieren.
  • Die Krone oder Restauration wurde undicht, wodurch es ebenfalls zu einer erneuten Infektion des Zahnes kommen kann.
diente2

 

 

In manchen Fällen, können andere Probleme den Zahn negativ beeinflussen:

  • Wiederkehrende Karies
  • Ein Zahn mit einem Riss, mangelhafter Abdichtung oder einer undichten Krone. Sollte dies der Fall sein, muss eine Revision gemacht werden. Das alte Füllungsmaterial wird mit Hilfe eines Operationsmikroskopes entfernt, und die Kanäle desinfiziert. Der Zahn wird noch einmal abgefüllt und abgedichtet, eine temporäre Füllung wird gelegt.
  • In 2-4 Wochen müssen Sie nochmals eine Krone oder weitere Restauration durchführen lassen um einen beständigen Erfolg zu erzielen.
diente3

 

Wieviel wird diese Behandlung kosten?

Die Kosten sind davon abhängig wie kompliziert die Behandlung ist. Eine Revision ist komplizierter als eine Erst-Behandlung. Das hat mehrere Gründe:

  • Alte Krone/Inlay muss entfernt werden
  • Die alte Wurzelfüllung muss auch entfernt werden
  • Ihr Zahnarzt benötigt extra Zeit für die genaue Suche der Wurzelkanäle

 

Welche andere Möglichkeiten habe ich?

  • Chirurgische Behandlung (Wurzelspitzenresektion)
  • Entfernen des Zahnes (Extraktion)